Auf der Suche nach C.

Sonntag, 8. Juni 2014

SAMSTAG, 7. JUNI 2014 ⋅ NR. 131 ⋅  SEITE 9: Das Ende eines Raubzugs.

Das Unwahrscheinliche als wahrscheinlich denken. So also dem Rat von Jörg Drews von der Süddeutschen Zeitung gefolgt und unter freiem Himmel und bereits von gleichmäßigem Schlafatem umgeben Julio Cortázars El ídolo de las Cicladas etwas zu undeutlich aber korrekt vorgelesen. Gedanken an den Vormittag, auditorium maximum, der unbekannte Nachbar trägt sich in der Unterschriftenliste genau über mir ein. Nächster Morgen, Samstag, der erste heiße Sommertag. Croissants, die erwachende Stadt und das Feuilleton der Faz, S. 9: »Die Mehrzahl der Funde stellt Frauen dar, darunter sogar Jägerinnen und Kriegerinnen. Außerdem produzierten sie mit Hingabe Figurinen, die sich keinem Geschlecht zuordnen lassen. Nur zwei Prozent zeigen Männer. Galten Frauen und Männer bei den Kykladen als gleichrangig? Kannten sie mehr Geschlechter als nur männlich und weiblich?« Das Badische Landesmuseum in Karlsruhe gibt Beutekunst nach Athen zurück. […]